Feiern & Gastgeben

Inspiration für einen stilvollen Junggesellinnenabschied

February 4, 2016

Ich weiß nicht, ob es bei euch auch so ist, aber bei mir im Freundeskreis hagelt es momentan Heiratsanträge – höchste Zeit für mich mir Gedanken zu Ideen für den Junggesellinnenabschied zu machen!

Das man das ganze auch mit Stil, niveauvoll und ohne Stripper gestalten kann, sollte klar sein. Auf solche Ideen will ich auch nicht weiter eingehen – ich finde es schlichtweg grotesk, die zukünftige Braut in ein Feenkleidchen zu stecken, ihr einen Bauchladen umzubinden und durch die Straßen zu ziehen. Dazu gibt es auch wirklich schon genug Vorschläge.

Hier also meine Ideen, wir du deiner Freundin oder Verwandten einen schönen Tag oder Abend zum Junggesellinnenabschied gestaltest, an den sie sich sicher noch lange (und ohne Schamesröte im Gesicht) erinnern wird!

 

Ein abendliches Picknick

Gibt es diesen einen Park, in dem ihr früher zusammen abgehangen habt? Den Brunnen, vor dem sie den Antrag oder ihren ersten Kuss vom Zukünftigen bekommen habt? Wenn ja, ist ein solcher Ort perfekt für das Picknick zum Junggesellinnenabschied. Er ruft Erinnerungen an vergangene Tage hervor, und ihr habt euch bestimmt die eine oder andere schöne Geschichte zu erzählen.

Aber auch ein anderer, schöner Ort kann herhalten.

Trefft euch rechtzeitig, um alles vorzubereiten: Schmückt die Bäume oder die Wiese mit Windlichtern, besorgt eine Wanne/einen Eimer um die Getränke zu kühlen und plant das Buffet. Das könnt ihr selbst zusammen stellen, indem jede etwas mitbringt (ich nutze gerne www.bringabottle.de für solche Abprachen), oder ihr bestellt ein Catering im Lieblingsrestaurant der zukünftigen Braut.

Nehmt außerdem eine Box mit Batterien bzw aufgeladenem Akku und Sticks/Player mit dem Soundtrack vergangener Tage mit.

Wenn ihr ein bisschen mehr Geld investieren wollt, könnt ihr auch gegen ein nettes Trinkgeld eine kleine Straßenband bitten, bei euch vorbeizuschauen und ein paar Lieder zu spielen – euer eigenes, kleines Konzert!

Sorgt dafür, dass nach dem Picknick schnell alles wieder aufgeräumt ist.

Detaillierte Tipps für ein Picknick findest du in diesem Artikel!

 

Belegt einen Kurs in etwas, das die Junggesellin schon immer lernen wollte

Sie erzählt ständig, wie gerne sie Macarons backen würde, wenn sie es nur könnte? Oder dass der Tag noch kommen muss, an dem sie endlich weiß, wie man einen Old Fashioned mixt?

Die Möglichkeiten für Kurse zum Junggesellinnenabschied sind quasi unbegrenzt. Egal ob Tanzkurse (Salsa, Pole, Tango, Standart), Koch- und Barkurse, handwerkliche Kurse – hör genau hin, wenn deine Freundin wieder über ihre mangelnden Skills in dieser oder jener Sache erzählt. So verbringt ihr nicht nur einen schönen Tag oder Abend, sondern lernt auch gleich noch etwas!

Spartipp: Ihr müsst diesen Kurs auch nicht immer in einem offiziellen Studio/Restaurant buchen! Überlegt, wer in eurem Freundeskreis was gut kann, und lasst eine von euch den Kurs leiten. So seid ihr unter euch und spart zudem eine Menge Geld.

 

Macht einen Städtetrip

Gleich vorneweg: Grölend durch fremde Straßen ziehen, eine Tourifalle nach der nächsten besuchen und danach im besten Fall nur mit einem großen Kater aufwachen ist nicht was ich meine. Das klingt für mich um ehrlich zu sein eher nach einem albtraumhaften Junggesellinnenabschied.

Aber anstatt in die größten Partymetropolen zu fahren, die eh alle keine Junggesellinnenabschiede mehr sehen können, wählt euer Ziel lieber nach den Vorlieben der zukünftigen Braut aus.

Sie Interessiert sich für Museen? Ab nach Amsterdam!

Sie liebt gutes Essen? Schlemmt euch durch die Confiserien in Paris oder die Restaurants in Apulien!

Geschichte ist ihr Hobby? Dann ab nach Rom oder Pula an der kroatischen Küste!

Picture by Eddy Kruse

Es gibt so viele schöne Städte in Europa, und jede hat ihren ganz eigenen Charme, um euren Trip zu einem ganz besonderen Junggesellinnenabschied werden zu lassen!

Wenn ihr euch über Airbnb eine günstige Wohnung mietet, zusammen kocht und den kalten Wein auf eurer Terrasse statt im Restaurant genießt, könnt ihr auch noch etwas Geld sparen.

Schau auch bei den Urlaubspiraten vorbei, ob sie eventuell ein günstiges Angebot haben!

 

Gönnt euch ein Luxuswochenende – in eurer Stadt!

Wer sagt denn, dass man immer in die Ferne schweifen muss? Gerade wenn der Hochzeitstermin kurz bevor steht, ist die Zeit oft knapp.

Überleg doch mal, was deine Stadt (oder die nächste große Stadt, falls du auf dem Land wohnst) zu bieten hat.

Wie wäre es denn mit folgendem Plan:

  • ausgiebiges Brunchen in einem tollen Restaurant
  • bummeln durch die Läden, um zum Beispiel schöne Unterwäsche zu kaufen
  • ein Termin für die Braut (oder euch alle) bei einem Top-Friseur
  • Maniküre, Pediküre
  • Teatime oder Kaffee und Kuchen in einem Café oder einer Konditorei
  • Besuch einer Galerie oder Ausstellung
  • Aperitiv in einer dieser Bars, die euch sonst viel zu mondän oder teuer sind
  • Ein ausgefallenes Dinner in einem schicken Restaurant
  • Drinks in eurer Lieblingsbar, natürlich mit Tischreservierung und einer kleinen Überraschung für die Junggesellin
  • Wahlweise: mietet euch über Nacht in einem Hotel ein (ja, in euer Stadt!), macht den Spabereich unsicher und gönnt euch dann romantische Filme, Snacks und Sekt im Kingsize Bett

 

Zeltet über Nacht an einem See

Klar, dafür muss man eventuell einen kleinen Hang zu Outdoor-Aktivitäten haben. Wenn das bei der zukünftigen Braut der Fall ist, dann überrascht sie mit einem Ausflug mit Übernachtung bei euch in der Umgebung zur feier ihres Junggesellinnenabschieds.

Am besten kundschaftet ihr schon vorher mal aus, wo eine geeignete Stelle wäre – fahrt selbst hin oder fragt herum. Ihr findet sicher ein geeignetes Plätzchen.

20130706_202002Packt Verpflegung, Zelte, Schlafsäcke und Musik ein und macht euch auf den Weg! Abends könnt ihr (wenn die Waldbrandwarnstufe es erlaubt) ein Feuer machen, Würste und Marshmallows grillen, euch alte Geschichten erzählen… Einfach alles! Ihr seid in der Natur, und keiner hört euch… klingt genial, oder? Wie wäre es mit einer Runde nächtlichem Nacktbaden? No Problemo.

Packt für den nächsten Morgen einen Campingkocher, Kaffee und Frühstück ein oder kehrt auf dem Heimweg zum Frühstücken in einem Lokal in der Umgebung ein.

Selbstverständlich sollten nach dem Wildcampen alle Spuren von euch verschwinden – nehmt also auch genügend Mülltüten mit und verlasst den Ort so, wie ihr ihn vorgefunden habt.

Pages: 1 2

No Comments

Leave a Reply