Genießen

Meine Top 10 Geschenkideen für Reisende

December 4, 2015
Ob man möchte oder nicht – Früher oder Später wird man sich damit beschäftigen, womit man den Liebsten dieses Jahr zu Weihnachten eine Freude machen kann. Als passionierte Gastgeberin liebe ich es zu schenken – von der Recherche über den Einkauf bis zum Verpacken des Geschenks.
Du willst eine Person beschenken, die gerne und viel reist, und dir fehlt noch die passende Geschenkidee? Nichts leichter als das!
In diesem Post habe ich eine Liste an praktischen Dingen zusammengestellt, über die jeder Weltenbummler sich freut – die meisten davon unter 30 Euro!
Viele der Dinge sind vor allem für Backpacker und Individualreisende gedacht, aber auch Wochenendausflügler oder Geschäftsreisende kommen mit diesen Geschenken auf ihre Kosten.
Und nun viel Spaß beim Stöbern!
  1. Reisehängematte

Oh, welch Wonne habe ich schon erfahren dürfen in meiner großartigen, ach was, lebensrettenden Hängematte. Ohne sie Backpacken gehen? Nope, ohne mich.

Was gibt es besseres, als egal wo man auch ist die Chance auf einen ganz privaten Premiumplatz zu haben? Genau, nichts.

Außerdem super: Reisehängematten sind günstig, tocknen schnell, es gibt sie in zig Farben und Ausführungen und sie lassen sich sogar in der Maschine waschen!

Außerdem kann man, wenn ein Hostel ausgebucht ist, oft die Angestellten um einen Ort bitten, an dem man kostengünstig seine Hängematte aufschlagen kann. Eignet sich übrigens auch prima für Urlaub auf Balkonien!

Du bekommst sie zum Beispiel hier.

 

  1. Leinenschlafsack / Schlafsackinlett

Spätestens, wenn du schon einmal in einem Nachtzug in Indien unterwegs warst, wirst du verstehen, warum.

Oft lassen auf langen Reisen die Hygienebedingungen der Bettwäsche und des Schlafplatzes zu wünschen übrig – hier kann ein dünner Leinen- oder Microfaserschlafsack dein kleines Refugium sein, um dich sauber und irgendwie geschützt zu fühlen. Quasi ein Schutz gegen das Monster unterm Bett für Erwachsene.

Auch dieses Geschenk erhältst du sehr preiswert und es wird den Beschenkten oder die Beschenkte lange happy machen.

Ich habe mit diesem Schlafsackinlett sehr gute Erfahrungen gemacht.

 

  1. Wirklich gutes Vorhängeschloss

Auf allen meinen Reisen war mir mein Abus Schloss mit Zahlenkombination ein wahrer Schatz – sei es, um meinen Bungalow abzuriegeln, mein Gepäck auf langen Reisen anzuschließen oder meinen Hostelspind zu sichern.

Schlösser kann man auch toll gravieren lassen und so zu einem originellen und persönlichen Geschenk machen.

Ich vertraue auf das Abus Nautilus.

 

  1. E-Reader

Ich liebe Bücher. Ohne gehe ich nicht ins Bett geschweige denn auf Reisen. Wer allerdings mehrere Wochen oder gar Monate unterwegs ist, wird nicht alles mitnehmen können, was er lesen möchte.

Klar laden oft Book Exchange Regale in Hostels dazu ein, Bücher zu tauschen, was eine tolle Sache ist – aber oft ist nur Schrott dabei. Und: Du wirst auch dieses Buch schleppen müssen.

E-Reader hingegen bieten dir wahre leichte Lesefreiheit. Sie sind nicht größer als ein Taschenbuch, wiegen kaum etwas und du kannst du, sobald du eine W-Lan Verbindung hast, schnell und einfach neuen Lesestoff kaufen.

Auch Reiseführer hast du jetzt immer schnell parat, denn du kannst mehrere tausend Bücher auf deinem E-Reader herumtragen, dir Notizen machen, Lesezeichen setzen und direkt auf Links hinzugreifen.

Ich selber reise mit dem Tolino Shine 2.

 

  1. Qualitativ hochwertige Flip-Flops

An tropischen Stränden wird so einiges an Müll angeschwemmt – und ich bin sicherlich nicht die einzige, der aufgefallen ist, dass sehr oft kaputte FlipFlops im türkischen Wasser treiben.

Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass ein paar billige FlipFlops bereits für umgerechnet ein paar Euro zu haben ist. Die gehen dann natürlich schnell kaputt – und schon hat man ein neues Paar gekauft. Finde ich eine absolute Schweinerei für die Umwelt! Außerdem machen die billigen Treter deine Füße kaputt.

Die Lösung? Wirklich gute FlipFlop-Sandalen, die du auch bei Spaziergängen, im Monsun und in der Dusche tragen kannst. Warum keine Sandalen? Oft muss man in Buddhistischen, Hinduistischen oder Muslimisch geprägten Ländern vor dem Betreten von Geschäften, Restaurants und Gebetshäusern die Schuhe ausziehen. Das kann mit Sandalen schnell nervig werden. Auch am Strand sind FlipFlops schneller aus- und wieder angezogen.

Ich habe meine FlipFlops der Firma Teva schon seit 4 (!) Jahren – sie waren mit mir in Indien, Mexiko, Malaysia, Indonesien und halb Europa. Und bisher keine Zeichen von Schwäche. Läuft, würde ich sagen.

 

  1. Universaladapter

Der oder die zu Beschenkende reist ständig herum und hat zu Hause schon eine ganze Sammlung an verschiedenen Adaptern? Schluss damit, wie wäre es einfach mit einem Universaladapter, der in jede Steckdose weltweit passt?

Einen guten Adapter findest zu zum Beispiel hier.

 

  1. Flachmann

Es mag nach Klischee klingen, aber manchmal bringt ein Flachmann es einfach.

Egal ob weite Wüste, einsame Berge oder auch einfach staatliche Prohibition: Mit einem hübschen Flachmann kann man den Gesetzen trotzen und trotzdem auf die geschaffte Tagesetappe anstoßen.

Wer es noch persönlicher mag, graviert den Flachmann mit dem Namen, einem Spruch oder der Landkarte  von dem Reiseziel.

 

  1. Microfaserhandtuch

Warum sich Leute immer noch mit richtigen Handtüchern abmühen, will mir nicht wirklich in den Kopf. Sie trocknen langsam, sind riesig und müffeln irgendwann. Mittlerweile gibt es sehr preisgünstige, saugfähige und schnell trocknende Reisehandtücher, die den Rucksack und somit die ganze Reise erleichtern.

Außerdem lassen sich die Hand- oder Badetücher so kompakt zusammenfalten, dass sie kaum größer als ein T-Shirt sind.

Auch als Strandtuch, Sarong, Yogaunterlage oder Decke in klimatisierten Bussen machen die Handtücher sich prima.

Wer das Geschenk personalisieren möchte, lässt den Namen des Empfängers oder z.B. sein Sternzeichen einsticken.

 

  1. Selbst genähte Schlafmaske

Wenn du etwas sehr persönliches und zudem unschlagbar günstiges verschenken möchtest, kann eine selbst genähte Schlafmaske genau das sein was du sucht.

Eine tolle Anleitung dazu findest du z.B. hier, es gibt aber auch noch jede Menge Youtube Tutorials.

Gerade für Leute die aus geschäftlichen Gründen reisen und nicht viel Schlaf abbekommen, aber auch für Jetleggeplagte Weltenbummler ist eine Schlafmaske ein tolles Geschenk, das sicherlich oft zum Einsatz kommen wird. Außerdem nimmt sie quasi keinen Platz im Gepäck ein und ist natürlich super leicht.

 

  1. „OhneWörterBuch“ – Zeigebuch mit Bildern

Eine kleine Genialität haben sich die Leute aus dem Hause Langenscheidt da ausgedacht: Für Leute, die es schon mal in die verstecktesten Winkel der Welt verschlägt oder die kaum Fremdsprachen sprechen kann das „Zeigebuch“ ein wahrer Segen in verzwickten Situationen sein.

Oft kommt man aber auch einfach mit Einheimischen besser ins „Gespräch“, wenn erst mal das Buch mit den bunten Bildern auf dem Tisch liegt.

Das Beste? Es funktioniert natürlich in jedem Land 😉

Wer Lust hat etwas überraschendes, wirklich praktisches und sicherlich gern gesehenes zu verschenken kann hiermit kaum falsch liegen.

 

  1. Selbst gestaltetes Adressbuch mit bereits eingetragenen Adressen (z.B. für Postkarten)

Klar, wir alle haben ein Handy mit gespeicherten Telefonnummern, im Idealfall auch Email-Adressen – aber Postanschriften? Eher Fehlanzeige.

Gerade wenn jemand für längeren Zeitraum verschwindet oder viel herum kommt kann ein kleines Buch mit den Kontakten der daheim gebliebenen daher ein lustiges, persönliches und praktisches Geschenk sein.

Kaufe ein einfaches Adressbuch, mach dich dann mit allem was dir in die Hand fällt kreativ daran zu schaffen – Ausschnitte aus Zeitungen, Stoffe, Sprüche oder Sticker sind nur einige der Varianten, wie du das Buch verzieren kannst.

Am besten klebst du auf die letzte Seite noch einen kleinen Briefumschlag, in dem Briefmarken oder kleine Erinnerungen aufgehoben werden können.

 

  1. Reisekopfkissen

Wie oft habe ich schon die Kopfkissen der Airlines entführt, um nicht in den in Punkt 1 beschriebenen Nachtzügen meinem Kopf auf einem zusammengeknüllten Pullover zu betten?

Wer viel reist, schätzt sein eigenes Kissen. Das kann ein Nackenhörnchen für die Vielflieger sein, oder auch ein selbst genähtes kleines (!) Kissen, das in jedes Handgepäck passt.

Ich hoffe, dass ich dir mit diesen Tipps einige Anregungen geben konnte, und dass du nun einen kleinen Überblick über die Dinge hast, über die sich Reisende freuen.
Hast du noch weitere Ideen? Was würdest du dir wünschen für deine nächste Reise? Ich freue mich über dein Kommentar!

Alles Liebe und viel Spaß beim Schenken,

Samira

 

 

ML I Farbe119

Photo by Eddy Kruse

 

 

 

No Comments

Leave a Reply