Feiern & Gastgeben

10 nervige Gäste, die jeden Gastgeber in den Wahnsinn treiben

October 13, 2016

Nervige Gäste: 10 Typenbeschreibungen

Was wäre eine Party, wenn wir mit allen nur händchenhaltend herumhüpfen würden? Genau, langweilig! Wie gut, dass es auch immer nervige Gäste gibt, die uns auf Trapp halten.

In meiner Top 10 Liste zolle ich ihnen Tribut und gebe ihnen endlich die Bühne, die sie verdienen. Was wären wir Veranstalter denn ohne sie?

Viel Spaß beim Lesen – und dabei, dich selbst in der Hälfte der Typen wiederzuerkennen…

 

1. Der Alleinunterhalter

Der Alleinunterhalter kommt weder zu spät, noch zu früh. Er kommt genau dann, wenn alle da sind, um an seinem großen Auftritt (oder an einem seiner großen Auftritte) teilzuhaben.

Er kommt alleine, denn er kennt eh alle. Wenn nicht, werden am Ende des Abends auf jeden Fall alle ihn kennen. Keine Sorge, du musst ihn nicht vorstellen – das tut er selbst.

Wenn du weißt, dass ein Alleinunterhalter zu Gast ist, verstecke alle Instrumente, die in seiner Reichweite liegen könnten. Verstecke am besten einfach alles, womit er Musik machen kann. Denn er wird es tun.

Er kann nicht singen, aber er liebt es. Die erste halbe Stunde werden die anderen Gäste mitsingen, dann wird der Raum sich leeren, in welchem er sein Können, seine Witze und Anekdoten zum Besten gibt. Er wird hinterher ziehen. Was ist schon ein Alleinunterhalter ohne Publikum?

 

2. Der Miesepeter

Er hasst Menschen. Noch mehr als Menschen hasst er große Menschengruppen und Parties. Er hatte heute einen beschissenen Tag, der mit jeder Sekunde beschissener wird, die er auf deiner Party verbringt. Er darf auf der ” Nervige Gäste” Liste natürlich nicht fehlen!

Nein, er hat keinen Hunger. Ja, verdammt, er will was trinken, ohne hält er es hier nicht aus. Er schaut ständig auf die Uhr, denn er muss morgen früh raus/will endlich mal wieder schlafen/hat schlechte Laune. Ach was.

Oft kommt er in Begleitung von gut gelaunten Gästen, die schnell das Weite suchen, sobald sie die Party mit ihm betreten. Gut so. Er hatte eh keinen Bock mehr auf deren Überdrehtheit.

Auch wenn er keine Menschen mag, scheut er sich nicht, jeder Person zu erklären, warum er schlechte Laune hat. Wenn diese sich dann irgendwann hilflos verdrückt, ist das auch okay. Er hat eh keinen Bock auf Menschen. So.

 

3. Der Kritiker

Ich hoffe, du bist gut vorbereitet, denn der „ Nervige Gäste “ Typ 3 ist der Kritiker.

Keine Angst, er bleibt nicht lange, denn er ist heute noch auf drei andere (coolere) Parties eingeladen. Die Zeit, die er bei dir hat, nutzt er allerdings sinnvoll.

Er stellt fest, dass deine Gläser nicht poliert sind, und spült seines demonstrativ unterm Wasserhahn ab, bevor er sich ein Getränk einschenkt. Er weißt dich darauf hin, dass Eiswürfel wirklich kalt zu sein haben, da sie sonst das Getränk verwässern. Aber bei dem Vodka sei das ja eigentlich auch egal. Ha, ha.

Er bittet dich darum, andere Musik anmachen zu dürfen. Sorry, aber Jazz passt grad gar nicht! Ist nicht so schlimm, er hat was in Petto.

Bevor er sich am Buffet bedient, erkundigt er sich bei den anderen Gästen, wie lange das Essen hier schon ungekühlt herumsteht. Er informiert sie darüber, wie schnell sich Keime in so einer Joghurtsoße vermehren. Natürlich meint er es nur gut mit den anderen Gästen!

Deswegen nimmt er auch noch fünf Leute mit von deiner Feier, um zur nächsten (cooleren) Party weiterzuziehen. Hey, aber war echt schön bei dir!

 

4. Der Zu-Viel-Vertrager

Er hat auf dem Weg schon zwei Bier getankt und trägt in jeder Hand ein kaltes Sixpack, wenn du ihn begrüßt. Wenn du davon auch ein Bier trinken magst sei schnell: Sie verstehen sich als Eigenbedarf. Er ist blendend gut aufgelegt.

Der Zu-Viel-Vertrager hat durchaus positive Qualitäten: Er stellt sich in die Küche und mixt gute Drinks für die anderen Gäste. Und für sich selbst, natürlich.

Er versteht sich Anfangs blendend mit dem Alleinunterhalter, verdrückt sich dann aber doch lieber woanders hin, um intensive Gespräche mit anderen Zu-viel-Vertragern zu führen.

Wenn um fünf Uhr morgens die letzten Gäste aufbrechen, ist er immer noch da und versucht, mittlerweile mächtig gut dabei, aus dem Portwein und dem lieblichen Sekt, den du irgendwo ganz hinten in deiner Minibar verstauben lässt, einen halbwegs trinkbaren Drink zu mixen.

Er will nicht gehen, bekommt dann aber noch Gästeliste im Club um die Ecke und verlässt deshalb, wenn auch als letzter, letztendlich die Party.

Morgen kommt er um zwölf zum Aufräumen. Wirklich!!

 

5. Der Zu-Wenig-Vertrager

Wohnt auf der „ Nervige Gäste “ Liste auf der anderen Seite.

Trinkt erstmal mutig mit dem Zu-Viel-Vertrager mit (man will ja kein Weichei sein), merkt dann aber schnell irgendwie seine Grenzen und steigt auf O-Saft um. Zu spät. Auch egal jetzt.

Trinkt irgendwo zwischen Wasser und Sekt weiter, kaut zwischendurch trockenes Toast („Das hilft beim Runterkommen!“). Schreibt kryptische SMS an Verflossene oder dieses eine Date, das noch kommen wollte. Date kommt nicht. Der Zu-Wenig-Vertrager verzweifelt.

Gibt dem Alkohol die Schuld, braucht wen zum ausheulen, findet zwanzig potentielle Zuhörer. Heult sich bei allen aus. Fängt an zu weinen, also richtig. Schließt sich im Klo ein (im Idealfall mit einem halbwegs nüchternen Aufpasser). Blockiert das Klo für eine halbe Stunde. Übergibt sich in die Badewanne.

Geht, ohne sich zu verabschieden (weil peinlich). Wird beim nächsten Mal auf jeden Fall keinen einzigen Schluck Alkohol anrühren. Wirklich!!

 

6. Der Aufräumer

Noch so ein Gast, der nicht nur ausschließlich auf die „ Nervige Gäste “ Liste gehört, denn er ist durchaus nützlich. Darf nur nicht auf den Zu-viel-Vertrager treffen, oder, noch schlimmer, ein und dieselbe Person sein.

Er ist häufig in der Nähe der Küche oder des Buffets anzutreffen, wo er Essenreste entsorgt, Teller spült und Chips anrichtet.

Kann nicht aufhören, Essensreste zu entsorgen, Teller zu spülen und Chips anzurichten. Kommt deiner Bitte, sich locker zu machen und doch lieber mitzufeiern, nicht nach („Das macht mir nichts aus, wirklich!“).

Räumt alle Teller und Gläser dort ein, wo du sie ganz bestimmt nie wieder findest. Schmeißt aus versehen das Geschenk weg, dass dir einer der Gäste mitgebracht hat („Das sah aus wie Müll!“).

Sollte tunlichst vom Alkohol ferngehalten werden, damit die Emsigkeit sich nicht ins Gegenteil verkehrt. Oder aber so viel trinken, dass er endlich mit dem Putzen aufhört.

Beschwert sich nach der Party, dass ihm keiner beim Aufräumen geholfen hat – nicht mal du!

 

7. Die Flirtkanone

Die Flirtkanone ist hier nicht zum Spaß. Sie hat eine Mission. Oder fünf, je nachdem, wie viele potentielle Angriffziele sich bieten.

Die Flirtkanone ist stark parfümiert und hat sich genau überlegt, was sie zu deiner Party anzieht. Sie trinkt wenig, schenkt anderen dafür umso lieber ein.

Sie fragt dich aus, wer „In einer Beziehung“, „Single“ oder „Es ist kompliziert“ ist. Letztere eignen sich hervorragend für ihre Schmeicheleien.

Kann für ungute Stimmung sorgen, wenn der zweite Part von „Es ist kompliziert“ oder „In einer Beziehung“ auch auf der Party auftaucht.

Geht meistens alleine, manchmal mit Knutschfleck. Fragt dich nach deiner Nummer und wann die nächste Party steigt.

 

8. Der Schreihals

Wenn du das Fenster offen hast, hörst du ihn schon, bevor er überhaupt das Treppenhaus betritt. Eigentlich hörst du ihn auch schon mit geschlossenem Fenster.

Das gute an diesem „ Nervige Gäste “ Typ: Du weißt immer wo er ist. Immer. Leider heißt das nicht, dass du ihn leicht zur Räson bringen kannst. Er kann nichts dafür. Er freut sich einfach zu sehr und hat nun mal ein lautes Organ.

Sollte nicht mit dem Alleinunterhalter zusammengebracht werden, da sich dieser um seine Show betrogen fühlen könnte. Auch wenn der Schreihals sich eigentlich gerade nur entspannt unterhält.

Wenn du ihn bittest, mit Rücksicht auf die Nachbarn ein bisschen leiser zu sein, flüstert er drei Minuten lang demonstrativ. Dann dreht er wieder auf.

Sollte sich nach Möglichkeit nicht im Zimmer mit der lauten Musik aufhalten, da er unterbewusst versuchen wird, die Musik zu übertönen. Er wird es schaffen. Er kann nichts dafür!

 

9. Die Partymutti

Versteht sich auf Anhieb mit dem Aufräumer. Die Partymutti sorgt dafür, dass deine Gäste sich richtig Wohlfühlen. Endlich kümmert sich mal jemand drum!

Es fehlen Eiswürfel? Deine waren eh Kacke, hat der Kritiker gesagt. Die Partymutti rennt zum Späti. Findet dort keine Eiswürfel, kehrt aber trotzdem eine halbe Stunde später mit 3 Kilogramm Eiswürfeln zurück. Findet für alles eine Lösung.

Hat die Nummer von drei verschiedenen Dealern im Handy. Kümmert sich um diejenigen, die das Zeug nicht vertragen.

Wimmelt die schimpfenden Nachbarn an der Tür ab, indem sie sie spontan zur Party einlädt. Fuck. Bietet den Nachbarn Zeug an. Fuck!!

Geht erst, nachdem sie die Zu-wenig-Vertrager in voller Partyklamottenmontur (inkl. Schuhe) in dein Bett gelegt und zugedeckt hat. F… Ach, egal.

 

10. Das Sozialwunder

Dieser Typ Gast zeichnet sich durch sein exzellentes, riesiges Netzwerk aus. Kommt mit mindestens zwei Personen im Anhang, die du nicht kennst. Kannst nur hoffen, dass diese zu keinem der anderen „ Nervige Gäste “ Typen gehören. Seine Mitbringsel sind im schlimmsten Fall allerdings auch Sozialwunder, so dass deine Party innerhalb einer Stunde exponentiell auf das zehnfache an Gästen anwächst.

Das Sozialwunder wirkt auf alle so, als sei es der Gastgeber, weil es sich wie selbstverständlich an deinem Kleiderschrank, deiner Kosmetik und deinem Kühlschrank bedient.

Es trinkt gerne und viel, legt aber immerhin auch gerne was in den Pott für die nächste Runde.

Ist dafür verantwortlich, dass du auf deiner Party ständig neue Leute kennenlernst, und dass am nächsten Tag deine Kamera fehlt.

Kommt nächstes Mal wieder sehr gerne und bringt dann auf jeden Fall niemanden mit!

 

Ich erkläre mich schuldig und bekenne mich hiermit zu Typ 1, 4 und 6. Welcher Typ bist du? Hattest du auch schon mal nervige Gäste?

Hilf mir, Best Time Ever bekannter zu machen und unterstütze mich mit einem Kommentar! Ich freu mich drauf!

 

* Der Artikel ist der Einfachheit halber in der männlichen Form geschrieben, betrifft aber selbstverständlich auch uns Damen. Justice where justice is due.

 

Der Artikel hat dir gefallen? Dann Ließ gleich weiter!

Die Gästeliste: 10 Tipps und Tricks

Stress auf der Party vermeiden: So bleibt du gelassen!

Deine Party Motto Idee: 43 Themen inkl. Pinterest Board

1 Comment

  • Reply finnie December 31, 2017 at 8:03 pm

    Sorry, da fehlt noch meinereiner: die Ruhige, Beobachterin, normaler Alkoholkonsum, hier und da mal ein kleiner Smalltalk-mit dem einen oder anderen, analysierend und früh verschwunden – kaum bemerkt vom gros der partygäste.

  • Leave a Reply